SHAPEUP bringt Sie wieder in Form!

Ich hatte mich schlanker in Erinnerung

Irgendwann ist er da, der Moment. Man steht vor dem Spiegel und stellt fest: „Das sah auch schon mal besser aus“. Wir träumen ja nicht gleich von der Model-Figur, aber wie schön wäre es, wieder in das tolle Kleid zu passen, oder den Gürtel zwei Löcher enger zu tragen.

Eine Diät braucht es dafür nicht – nur ShapeUP und gezieltes Training. Schon nach sechs bis zwölf Wochen spüren Sie erste Effekte: Ihr Körper ist sichtbar schlanker, deutlich definierter und fühlt sich einfach besser an.

Was ist ShapeUP?

ShapeUP ist kein Diät-Drink oder Mahlzeitenersatz, schon gar kein Appetitzügler und auch kein Diät- oder Fitnessprogramm. ShapeUP ist natürliches kollagenes Protein, das Ihnen hilft, schnell wieder in Form zu kommen. Ganz ohne Training geht es nicht, aber ShapeUP unterstützt Sie wirkungsvoll. Und Sie ernähren sich weiter wie gewohnt.

ShapeUp-Dose

Warum gehen wir „aus dem Leim“?

Wenig Bewegung und Alter lassen Muskeln schwinden und Fettpolster wachsen, oft ohne dass sich das Köpergewicht stark verändert.

Diagramm: Abnehmende Muskelmasse
                        und steigendes Körperfett

Muskeln definieren den Körper, Fett bringt ihn aus der Form. Muskeln verbrennen Energie, Fettpolster nicht. Muskeln sind sogar die größten Energieverbraucher in unserem Körper. Doch wenn sie nicht ausreichend genutzt werden, baut der Körper sie einfach ab. Weniger Muskelmasse heißt also: Wir brauchen weniger Kalorien. Und was der Körper nicht verbraucht, lagert er in Form von Fett für schlechte Zeiten ein. Selbst wenn wir nicht mehr essen als früher: Wir werden moppelig und träge, und nutzen unsere Muskeln immer weniger – willkommen in der Abwärtsspirale. Das alles oft sogar ohne, das wir wesentlich an Gewicht zunehmen. Durch die veränderte Zusammensetzung verändert sich aber unsere Silhouette. Und leider nicht zum Besseren. Mit ShapeUP kehren Sie diesen Prozess jetzt einfach um!

„Ich will meine Figur zurück!“

Mit ShapeUP und Training formen Sie ihren Körper neu

Ohne Training gibt es keinen Muskelaufbau. Aber mit ShapeUP haben Sie jetzt den perfekten Personal Trainer an Ihrer Seite: Die gesunden und natürlichen Kollagenpeptide unterstützen das Training und bringen Sie schneller zur Wunschfigur.

Den Effekt spüren Sie schon nach sechs bis zwölf Wochen: Sie bauen Ihre Muskulatur auf und reduzieren gleichzeitig die Fettpolster. Ihre Taille kommt wieder zum Vorschein, die Silhouette schärft sich deutlich und Sie fühlen sich sanft gestrafft. Im Englischen heißt das übrigens: „Body Toning“ oder „Body Forming“.

Mit ShapeUP und einem einfachen Übungsprogramm lässt der Erfolg nicht lange auf sich warten. Welche Übungen wichtig sind, stellen wir Ihnen hier auf der Seite vor.

Muskelmasse (Kg)

Körperfett (Kg)

Muskelkraft (ΔNm)

Warum kollagenes Protein?

Woran denken Sie, wenn Sie „Proteinpulver“ hören? Wahrscheinlich an Muskelaufbau bei Bodybuilder oder proteinreiche Lebensmittel für Diäten. Das ist auch gar nicht falsch, was aber oft vergessen wird ist, dass es unterschiedliche Proteine gibt. Generell unterstützen Proteine das Muskelwachstum und die Erhaltung der Muskelmasse. Wissenschaftliche Studien haben klar belegt, dass kollagenes Protein den besten unterstützenden Effekt für den Muskelaufbau hat. Und das wollen wir ja mit dem Training erreichen. ShapeUP ist wertvolles kollagenes Protein. Übrigens ist Kollagen das wichtigste Protein im menschlichen Körper. Hier ist es nicht nur zuständig für den Aufbau von Muskulatur: Es ist elementarer Baustein von Sehnen, Bändern, Knochen, Gelenkknorpel, Adern, Venen und Hauptbestandteil der Faszien, die die Muskelfasern umgeben. In Haut und Bindegewebe sorgt Kollagen dafür, dass alles schön straff bleibt. Freuen Sie sich also über jede Menge positiver Nebeneffekte.

Kollagenes Protein ist übrigens ein natürliches Lebensmittel und frei von Allergenen. Dass es den Muskelaufbau in Verbindung mit Krafttraining deutlich verstärkt, ist wissenschaftlich bewiesen. Aber keine Sorge, mit unserem einfachen Programm werden Sie kein Schwarzenegger.

Darstellung von Kollagen im Körper

Los geht's, es ist ganz einfach!

Hintern hoch!

Ach, Sie sitzen auch tagsüber im Büro und abends vorm Fernseher, zum Einkaufen fahren Sie mit dem Auto und als Sportprogramm gehen Sie mit dem Hund spazieren? Dann wird es höchste Zeit. Denn wo Muskeln nicht ausreichend genutzt werden und verkümmern, haben Fettpolster freie Fahrt: Die Figur geht sprichwörtlich „aus dem Leim“. Selbst dann, wenn Sie nicht mehr oder anders essen als früher. Muskeln bauen sich aber nicht von alleine auf. Mit ihrer täglichen Portion ShapeUP und 3x30 Minuten Training pro Woche holen Sie sich Ihre Figur zurück.

Mit ShapeUP kriegen Sie die Kurve!

Also los, gemeinsam bringen wir Ihren Körper wieder in Form. Mit ShapeUP geht das viel leichter als mit Training alleine.

Wir zeigen Ihnen hier die perfekte Kombination aus ein paar gezielten, wirksamen Übungen. Wenn Sie schon Krafttraining in einem Studio machen, dann bleiben Sie einfach dabei – und sorgen Sie mit ShapeUP für spürbar schnellere Trainingserfolge.

Alter ist übrigens keine Ausrede: Wann immer Sie Ihre Muskeln fordern, regenerieren sie sich, auch wenn Sie 100 Jahre alt sind.

ShapeUP Fitnessübungen

Hinweise zur Steigerung der Trainingsintensität:

Beginnen Sie das Training behutsam und nicht ohne vorher Rücksprache mit Ihrem Arzt gehalten zu haben. Achten Sie darauf, sich nicht zu überanstrengen und hören Sie auf Ihren Körper.

  • In Woche 1+2 wird mit 3x15 Wdh trainiert
  • In Woche 3+4 wird mit 3x12 Wdh trainiert
  • In Woche 5-8 wird mit 3x10 Wdh trainiert
  • In Woche 9-12 wird mit 3x8 Wdh trainiert
Übung 1 von 5

1. Beinpresse

Übung 1

Mit Trainingsgerät:

Rücken ganz an das Polster des Trainingsgeräts anlehnen. Füße hüftbreit auf die Fußplatte stellen, sodass zwischen Ober- und Unterschenkeln ein 90° Winkel entsteht. Mit den Händen an den Griffstücken festhalten. Sicherung lösen und Gewicht langsam und kontrolliert so weit wie möglich an Oberkörper heranführen.

Anschließend die Fußplatte wieder zurückschieben. Die Beine dabei nicht komplett durchstrecken.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

Übung 1

Ohne Trainingsgerät:

Hüftbreiter Stand, leicht gebeugte Knie. Die Arme im 90°-Winkel zum Körper anheben. Hüfte nach hinten absenken, bis auf die Höhe der Knie. Anschließend wieder in Ausgangsposition zurückkommen. Die Knie dabei nicht komplett durchstrecken.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

Übung 1

Mit Theraband:

Stellen Sie sich auf die Mitte des Therabands, die Füße beckenweit auseinandergestellt und die Knie gebeugt. Fersen auf den Boden. Arme seitlich am Körper. Senken Sie die Hüfte auf Kniehöhe. (Wichtig! Ihre Knie müssen gerade zu Ihren Zehen stehen.) Komplette Streckung der Hüfte und der Knie. Stellen Sie sicher, dass Ihr Rücken während der gesamten Übung gerade bleibt.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

2. Situps

Übung 1

Mit Trainingsgerät:

Rückenlage mit angewinkelten Knien im 90° Winkel. Bauch anspannen und langsam den Oberkörper anheben. Anschließend wieder in die Ausgangslage zurückkehren. Arme entweder neben dem Körper halten oder Hände hinter dem Kopf verschränken.

Die Übung kann auf einem Bauchtrainer durchgeführt werden.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

Übung 1

Ohne Trainingsgerät:

Legen Sie sich auf den Boden in Rückenlage mit angewinkelten Knien im 90° Winkel. Auf hartem Boden bietet sich eine Yoga-Matte als Unterlage an. Bauch anspannen und langsam den Oberkörper anheben. Anschließend wieder in die Ausgangslage zurückkehren. Arme entweder neben dem Körper halten oder Hände hinter dem Kopf verschränken.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

3. Latzug

Übung 1

Mit Trainingsgerät:

Latzug-Stange mit breitem Griff zur Brust ziehen. Rücken bleibt dabei gerade. Anschließend Gewicht langsam wieder absenken.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

Übung 1

Ohne Trainingsgerät:

Klimmzugstange von außen greifen, Unterschenkel abheben und den Körper langsam nach oben ziehen, bis die Stange auf Brusthöhe ist. Anschließend Körper langsam wieder absenken. Füße nicht auf den Boden bringen.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

4. Rückentrainer

Übung 1

Mit Trainingsgerät:

Rücken an Polster anlehnen und Sicherung entriegeln. Oberkörper nach vorne neigen, anschließend Gewicht wieder nach hinten zurückführen und in aufrechte Sitzposition zurückkommen.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

Übung 1

Ohne Trainingsgerät:

In Bauchlage begeben und abwechselnd diagonal Arme und Beine anheben.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

Übung 1

Mit Theraband:

Stellen Sie sich auf der Mitte des Therabands, die Füße beckenweit auseinandergestellt und die Knie leicht gebeugt. Beugen Sie Ihren Oberkörper in einem Winkel von 45 Grad nach vorne. Spannen Sie Ihren Bauch an. Während Sie Ihre Arme unterhalb der Schulter ausgestreckt halten, ziehen Sie das Theraband langsam hoch zu Ihrer Brust und halten Sie kurz diese Position. Halten Sie Ihre Ellbogen nahe am Körper. Lassen Sie dann das Band wieder langsam herab. Stellen Sie sicher, dass Ihr Rücken während der gesamten Übung gerade bleibt.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

5. Brustpresse

Übung 1

Mit Trainingsgerät:

Sitzhöhe so einstellen, dass sich die Griffe auf Brusthöhe befinden. Knie sollten beim Sitzen einen 90° Winkel bilden. Rücken ist gerade und vollständig in das Polster gedrückt. Griffe mit Händen umfassen und langsam und kontrolliert nach vorne drücken. Arme nicht vollständig ausstrecken. Anschließend wieder in Ausgangsposition zurückkommen.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

Übung 1

Ohne Trainingsgerät:

In Bauchlage begeben und Hände schulterbreit, sowie Fußspitzen hüftbreit aufstellen. Kopf, Hals, Wirbelsäule, Gesäß und Knie bilden eine Linie, Bauch ist angespannt. Beide Arme gleichzeitig beugen und Oberkörper absenken. Anschließend wieder in Ausgangsposition zurückkehren.

Zur Vereinfachung können die Hände alternativ auch schulterbreit auf eine fest stehende Erhöhung aufgelegt werden.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

Übung 1

Mit Theraband:

Befestigen Sie das Theraband an einem sicheren, festen Punkt (nicht an einer Tür oder einem Möbelgriff). Ausfallschritt: Ein Bein leicht gebeugt vor den Körper. Mit offenen Armen nach vorne stellen, sodass das Band leicht gespannt ist. Bewegen Sie Ihre Arme (mit leicht gebeugten Ellbogen) halbkreisförmig vor der Brust, bis sich Ihre Hände beinahe berühren. Für 1-2 Sekunden halten, dann langsam zur ursprünglichen Position zurückkehren und dabei Muskelspannung halten. Während der Vorwärtsbewegung ausatmen, beim Zurückkehren einatmen.

15 Mal wiederholen, anschließend eine Minute pausieren. Satz dreimal durchführen.

Trainingsplan zum Herunterladen:

Holen Sie sich Ihre Figur zurück! Mit dem Trainingsplan, den Sie sich hier kostenlos herunterladen können.

Trainingsplan herunterladen

„Body Forming“ für einen schlankeren und definierteren Körper

Aber ich mache doch schon Sport...

Um Ihre Figur wieder zu definieren und um ihren Körper wieder in Form zu bringen, müssen Sie alle großen Muskelgruppen gezielt trainieren. Ausdauertraining wie Radfahren, Schwimmen oder Joggen hilft in diesem Fall leider nur wenig. Ergänzen Sie Ihr Cardio-Programm mit gezieltem Muskeltraining, entweder im Fitness-Studio oder ganz einfach zu Hause nach unserer Anleitung.

ShapeUP ist natürlich und allergenfrei

ShapeUP besteht ausschließlich aus wertvollem kollagenem Protein bester Qualität und Reinheit.

Es ist zu 100 Prozent natürlich. Im Gegensatz zu Milch- oder Sojaeiweiß ist Kollagen allergenfrei, denn in genau dieser Form kommt Kollagen auch im Körper selbst vor. Es enthält außerdem keine Laktose, kein Gluten und keine Purine.

Wissenschaftliche Studien belegen die Wirkung: ShapeUP unterstützt nachweislich den Muskelaufbau und hilft, Körperfett zu reduzieren. Damit ist es die perfekte Ergänzung zum Krafttraining.

Dosierung und Anwendung

Kleine Menge, große Wirkung: Bereits 15 Gramm ShapeUP pro Tag reichen aus, um sichtbare Effekte zu erzielen. ShapeUP ist ein geschmacksneutrales Pulver, das Sie ganz leicht in kalte oder warme Getränke einrühren können – aber auch in Joghurt, Müsli oder in warme Mahlzeiten. Ein praktischer Dosierlöffel liegt der Packung bei.

Step 1
Step 2

Nährwerttabelle

Nährwertangaben je 100g je 15g Tagesdosis
Brennwert 1.502 kJ | 359 kcal 225 kJ | 54 kcal
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
0 g
0 g
0 g
0 g
Kohlenhydrate
davon Zucker
0 g
0 g
0 g
0 g
Eiweiß (Protein) 90 g 14 g
Salz 0,5 g 0,08 g

Zutaten: Protein (Kollagenhydrolysat) BODYBALANCE®

ShapeUp Produktbild

Legen Sie los! ShapeUP können Sie online bestellen.

Wollen Sie etwas für Ihre Muskulatur tun? Dann nichts wie los! ShapeUP kommt bequem zu Ihnen nach Hause – bestellen Sie einfach online. Und geben Sie dem inneren Schweinehund erst gar keine Chance: wenn Sie noch nicht regelmäßig trainieren, fangen Sie am besten gleich heute damit an!

Hier geht´s zur Bestellung